Unterstützung am Wehrigsee gesucht

Für den 11.12. ab 10.00 Uhr sucht der NABU Brandenburg noch weitere fleißige Hände, die auf den Flächen am Wehrigsee bei Köthen (Märkisch Buchholz, Landkreis Dahme-Spreewald) unterstützen. Eine ehemalige Feuchtwiese soll von Erlenaufwuchs befreiet werden, da sonst die Gefahr besteht, dass diese vollständig zuwächst. Diese Erlen, die mit Freischneidern und Kettensägen gekappt werden, sollen dann am Rand der Fläche abgelegt und zu Haufen gestapelt werden.

Gebraucht werden neben wetterfester Kleidung und vorsichtshalber Gummistiefel auch Handschuhe (gummierte Handschuhe werden zur Verfügung gestellt), darüber hinaus noch Astscheren und eine Kettensäge, nebst Bediener. Bitte auch warme Getränke und etwas zu essen mitbringen, für einen kleinen Imbiss wird natürlich gesorgt. Bitte auch an einen Zeckenschutz denken, da es auf der Fläche immer noch (gerade bei diesem warmen Wetter) ausreichend Zecken gibt.

 

Weitere Informationen dazu gibt es bei Manuela Brecht, erreichbar unter brecht@nabu-brandenburg.de oder Tel. 0331 / 20 155-70